Suche

Das Gesetz des Karmas und die neue Zeit

Das Gesetz von Ursache und Wirkung, das auch das Gesetz des Karmas und das Gesetz der Gerechtigkeit genannt wird, verkörperte ein uraltes Prinzip, das die Menschheit schon seit eh und je kennt. Hinweise darauf finden sich in allen großen Religionen und Weisheitslehren. Auf eine kurze Formel gebracht besagt dieses Gesetz, dass jeder Gedanke und jede Tat eine Kausalkette in Bewegung setzt, die ein entsprechendes Ereignis für uns selbst verursacht. Das Universum ist sozusagen wie ein Bumerang. Jeder kennt die Sätze: „Was der Mensch sät, das wird er ernten“ (Galater 6,7) oder „Denn eben mit dem Maß, mit dem ihr messet, wird man euch wieder messen“ (Lukas 6, 38.) Genauso, wie ein Bauer eine bestimmte Saat sät und dann die Früchte erntet, ist es mit guten und schlechten Taten. Wenn wir Glück in unserem Leben erfahren wollen, müssen wir uns darum bemühen, anderen Glück zu ermöglichen und zu schenken.

In unserer heutigen Zeit des Aufstiegs der Erde und des raschen Wandels kann jeder die Wirkungen seines Handelns deutlicher als je zuvor wahrnehmen. Wir bekommen quasi den Spiegel nun direkt vorgehalten, was unseren Lernprozess und unsere Entwicklung beschleunigt. Es bleibt für jeden von größter Wichtigkeit, durch Selbsterkenntnis zu unserer eigenen Kraft, unserem eigenen, wahren Kern zu finden.

In unserem Seelen-Selbst können wir auch die Sicherheit wiederfinden, die durch äußere Veränderungen verloren geht.

Wenn wir anerkennen, dass wir uns ganz bewusst in der jetzigen Zeit inkarniert haben, können wir unsere individuellen Absichten für diese Inkarnation, unsere angestrebten Erfahrungen, Lektionen und unseren Seelenplan in uns finden.

In der Erfüllung unseres Plans liegt auch das bewusste Nutzen unserer Schöpferkraft verborgen, die sich dann potenziert, wenn wir im Herzen verbunden, “im Fluss“ sind, und unserer Seele Ausdruck verleihen. Denn dann ist uns Unterstützung der geistigen Welt gewiss.

"Es ist ein besonders schöner Ausgleich in diesem Leben, dass sich niemand aufrichtig bemühen kann, einem anderen zu helfen, ohne sich selbst zu helfen.… Dient und euch wird gedient."

Ralf Waldo Emerson



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Dienen und Glück

Das 12. spirituelle Gesetz, das Gesetz des Dienens, hat eine einfache Nachricht: Es liegt in der menschlichen Natur, in der menschlichen DNA sozusagen zu dienen und Dienen macht glücklich. Können Sie

©2018 by Henning Karcher