Suche

Fridays for Future und spirituelle Gesetze

Bei dieser Initiative der jungen Generation kann man deutlich das Wirken verschiedener spiritueller Gesetze wahrnehmen. Genauer gesagt, geht es um das Gesetz der Bewusstheit, das Gesetz des Einsseins, das Gesetz von Ursache und Wirkung und das Gesetz der Liebe.

Bei dem Gesetz des Bewusstseins geht es zunächst darum, sich aus dem Zustand des Schlafwandels zu befreien, in dem die meisten Menschen sich befinden. Es geht darum, sich von schädlichen Denkmustern zu befreien, die unsere Gesellschaft schon sehr lange beherrschen und unsere Welt buchstäblich an den Rand des Abgrunds gebracht haben. Die Kinder, die jetzt auf die Straße gehen, stellen nur den Anfang einer globalen Neuausrichtung des Bewusstseins dar. Die Sorge um das Klima ist berechtigt, stellt aber auch nur einen Teil der anstehenden Aufgaben dar, die für die Zukunft der Menschheit elementar wichtig sind. Die Summe aller Aufgaben mündet in die Überwindung der Trennung im Inneren und im Äußeren.

Wenn die Menschheit überleben will, wird es keinen Platz mehr für Egoismus und Ausbeutung geben, weder für den einzelnen Menschen noch für Gruppen, Parteien, Religionsgemeinschaften oder Staaten

Wer sich im Lichte der neuen Energie, die nun sichtbar wird, um die Zukunft Gedanken macht, wird immer an alle, an das Ganze denken. Es wird keine Trennung mehr geben. Der Inhalt des Gesetzes des Einsseins wird Allgemeingut sein, die Tatsache dass jeder einzelne mit allen Menschen, die Menschheit mit dem Planeten, und die Erde mit dem Kosmos verbunden ist. Es bildet alles eine Einheit.

Zukünftige Generationen werden keinerlei Verständnis mehr dafür aufbringen, dass es als „normal" galt, Ressourcen zu verschwenden, um Kriege zu führen, dass es als "normal und akzeptabel" angesehen wurde, Menschen auszubeuten und verhungern zu lassen. Sie werden wissen, dass das Gesetz von Ursache und Wirkung gilt, das heisst, alles was wir anderen antun, tun wir letztendlich uns selber an. Wer mit der Erde und der Schöpfung verbunden ist, wird diese auch nicht zerstören und ausbeuten, vergiften oder verdrecken nur für einen kurzfristigen Gewinn..

All dies beginnt nun auch die Masse der Menschen zu begreifen und so hat eine große Veränderung begonnen. Es geht jetzt darum, alte Gewohnheiten aufzugeben und dem neuen Bewusstsein entsprechend zu handeln.

Es liegt im Interesse der älteren Generationen die Anliegen ihrer Kinder ernst zunehmen. Diese Kinder werden bei der Reinkarnation der älteren Generation die Generation der Eltern und Großeltern sein. So sind alle Generationen auch für ihre eigenen zukünftigen Lebensbedingungen verantwortlich.


©2018 by Henning Karcher